Geschichte der TERTIA-Gruppe

1973              

Gründung der GWB (Gesellschaft für wirtschaftsberufliche Bildung mbH &  Co.)

Betrieb einer staatlich anerkannten Wirtschaftsfachschule als Ersatzschule, Fachrichtung Betriebswirtschaft

 

1976               

Deutschkurse für Spätaussiedler, Asylberechtigte und Kontingentflüchtlinge

 

1978               

Fortbildung für Akademiker in den Bereichen Steuerrecht, Wirtschaftsprüfung, Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Außenwirtschaft, Unternehmensführung, Arbeits- und Sozialrecht sowie Umweltrecht

 

1979

Lehrgänge zur Motivation und Orientierung für Frauen, Rehabilitanden und Langzeitarbeitslose

 

1980

Umschulungen in kaufmännische Ausbildungsberufe wie Versicherungskaufmann, Industriekaufmann, Fachgehilfe in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen etc.

Einrichtung der ersten gewerblich-technischen Qualifizierungen in den Bereichen Malen und Lackieren, Schweißen und CNC in Hagen

 

1982

EDV-Fortbildungen wie Anwendungsprogrammierer, Datenverarbeitungskaufmann, Wirtschaftsinformatiker etc.

 

1984

Einrichtung von Orientierungs- und Qualifizierungswerkstätten für Langzeitarbeitslose

 

1985

Umschulungen in gewerblich-technische Ausbildungsberufe

 

1987

Berufsorientierung für Jugendliche

 

1990

Einrichtung kaufmännischer und gewerblicher  Bildungsstätten in den neuen Bundesländern

Erhebliche Ausdehnung des Umschulungs- und Fortbildungsangebots im gewerblichen und kaufmännischen Bereich

 

1991

Erweiterung des Qualifizierungsangebots auf den Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes

 

1993

Zusammenfassung der Firmen TERTIA-GWB Gesellschaft für berufliche Weiterbildung & Co. und TERTIA Training und Consulting GmbH & Co. zur TERTIA-Gruppe

Einrichtung eines Modellarbeitsamts in Kaluga, Russland, im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeit; in der Folge Einrichtung eines weiteren russischen Modellarbeitsamts in Saratow

 

1994

Gründung der Gesellschaft zur Förderung der Arbeitsaufnahme mbH & Co. KG (GFA)

 

1995

Eröffnung der staatlich anerkannten Lehranstalt für Logopädie in Bonn

In der Folge Gründung, Aufbau und Kauf weiterer Ausbildungsstätten für nichtärztliche Berufe im Gesundheitswesen (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie)

 

1997

Zertifizierung der Unternehmen der TERTIA-Gruppe nach DIN EN ISO 9001

Einrichtung des TERTIA-Fachbereichs für Rehabilitation

 

1998

Gründung der TERTIA Personal-Service GmbH

Erstmals Realisierung von Vermittlungsprojekten ("Job-Foren") nach § 10 SGB III

Gründung des Vereins zur Förderung der Altenpflege e. V. (VFA)

 

2002

Ausbau des Sektors "Unterstützung der Vermittlung durch Dritte" durch die Arbeitsverwaltung; als Folge davon Gründung der TERTIA Vermittlungsagentur GmbH

Modellprojekt in Berlin, das erstmals Arbeitnehmerüberlassung als Instrument zur Vermittlung von Schwerbehinderten nutzt; Vorläufer der Personal-Service-Agenturen (PSA)

 

2003

Durchführung von Eingliederungsprojekten nach § 421i SGB III

TERTIA eröffnet in Berlin eine der ersten PSA in Deutschland; im Folgenden Einrichtung weiterer PSA

 

2004

Durchführung von Projekten im Rahmen der "Initiative für zusätzliche Beschäftigung von Arbeitslosenhilfebeziehern" im Vorgriff auf SGB II

Gründung der TransRegio GmbH und der Horizont gGmbH als Reaktion auf die geplanten Neuerungen des SGB II ab 2005

 

2006

TERTIA Berufsförderung GmbH & Co. KG übernimmt im Wege der Abspaltung das operative Geschäft der TERTIA Training und Consulting GmbH & Co. KG und tritt damit deren Rechtsnachfolge an.

 

2008

TERTIA wird von der Bundesagentur für Arbeit mit mehr als 100 Ganzheitlichen Integrationsleistungen für verschiedene Zielgruppen mit insgesamt rund 45.000 Teilnehmern beauftragt. Im Laufe des Jahres wird das Zweigstellennetz auf mehr als 140 Standorte ausgeweitet.

 

2010

Beginn des Modellprojekts "Bürgerarbeit" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales; TERTIA beteiligt sich an mehreren Standorten an Aktivierung und Coaching von SGB-II-Kunden, u.a. in Berlin und Dortmund

 

2011

TERTIA beteiligt sich deutschlandweit verstärkt am Bundesprogramm "Perspektive 50plus" mit guten Vermittlungserfolgen

TERTIA erweitert das Dienstleistungsangebot für arbeitsuchende Kunden mit Vermittlungs- und Coachinggutscheinen

 

2012

Im Zuge der Reform der arbeitsmarktpolitischen Instrumente bietet TERTIA seit April verstärkt individuelle Dienstleistungen über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) an.

 

2013

Die TERTIA und die GARANT-Gruppe führen die Geschäfte der TERTIA Personalservice GmbH & Co. KG zukünftig gemeinsam unter dem Namen TEGA-Personal weiter.

 

2014

 

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erprobt in Zusammenarbeit mit Arbeitsmarktdienstleistern in Düsseldorf und Leipzig den Modellansatz zur bedarfsbezogenen, zeitnahen und individuellen Unterstützungsleistung für Teilnehmer aus den Rechtskreisen SGB III und SGB II. In Düsseldorf setzt TERTIA das Modellprojekt mit Agentur für Arbeit und Jobcenter um.