DaFür ist Preisträger des INNOVATIONSPREISES 2016

Preisverleihung in Bonn

Preisverleihung in Bonn

Das Projekt „DaFür – Deutsch als Fremdsprache für Integrationen“ ist in Bonn mit dem renommierten „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung“ ausgezeichnet worden.

Der vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung verliehene Preis wird alle zwei Jahre vergeben und zeichnet drei innovative und zugleich praxiserprobte Projekte aus, die der Erwachsenenbildung neue Impulse geben.

2016 steht der Innovationspreis unter dem Motto "Digitale Medien zur gesellschaftlichen Integration" und prämiert insbesondere Angebote und Projekte die sich dem digitalen Lernen von Erwachsenen widmen, um deren Teilhabe an der Gesellschaft zu stärken. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Bildungsangeboten, die sich darum bemühen, marginalisierte Zielgruppen, insbesondere Flüchtlinge, zu erreichen.

DaFür ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem saarländischen Softwareunternehmen EUROKEY Software GmbH, der Hochschule für Wirtschaft und Technik (htw saar) und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien des Saarlandes (LPM), das sich die sprachliche Integration von Flüchtlingen zum Ziel gesetzt hat. Im Rahmen des Projektes wurde ein eLearning-Portal mit kostenlosen Lernmodulen und mehreren Apps entwickelt, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen grundlegende Sprachkenntnisse zur Bewältigung von Alltagssituationen vermitteln. 

„DaFür ist rundherum gelungen, getragen von einem engagierten Team, initiiert von zwei kurz entschlossenen Machern, leicht erreichbar über Appstores und Webseite, durchdacht in seiner Usability, ansprechend in seinem Design, angenommen von der Kundschaft“, so die Juroren Katja Friedrich und Prof. Halit Öztürk in ihrer Laudatio.

Stellvertretend für das Projekt DaFür nahmen der Projekt-Initiator und EUROKEY Geschäftsführer Ludwig Kuhn und Tina Flauder (Hochschule für Technik und Wirtschaft) den Preis entgegen.

Alle DaFür-Materialien sind kostenlos unter www.dafür.saarland abrufbar. Zum Jahresende stehen 8 Grundlagenmodule sowie 1 weiterführendes Modul zum Thema Demokratie und 3 Wortschatztrainer-Apps zur Verfügung.

Zurzeit werden aktiv Gespräche mit Verbänden, Organisationen und Kammern geführt, mit dem Ziel, die Grundlagenmodule durch spezifische Module zu ergänzen, die insbesondere die sprachliche Integration in das Berufsleben unterstützen werden. So sollen in speziellen Modulen zu verschiedenen Berufen sowohl berufsspezifisches Wissen als auch die jeweilige Fachsprache vermittelt und geübt werden.